Donnerstag, 18. November 2010 13:21

Auf zum AdventPodcast 2010

Am 1. Dezember ist es wieder so weit:

 In der Adventszeit lädt Bianca Gade nun schon zum dritten mal zum AdventPodcast ein.

Der AdventPodcast ist eine ehrenamtliche Werbeaktion für soziale und wohltätige Zwecke.

Wir freuen uns sehr ,dass die Kölner Selbsthilfe auch in diesem Jahr wieder mit dabei sein darf.

Für alle, die das Projekt noch nicht kennen, hier kurz, um was es geht.

1. .An 24 Adventstagen gibt es für jeden Tag eine Geschichte zum kostenlosen herunterladen

2. An jedem Adventstag wird eine Non-Profit-Organisation beworben - üblicherweise keine der großen, sondern die vielen kleineren Projekte, die häufig um ihre Existenz kämpfen müssen

3. Alle Autoren und SprecherInnen machen dies ehrenamtlich.

Dieses Projekt soll zeigen, dass Spendensammlung auch ohne großes Budget möglich ist: Mit Social Media und Social Networking. Sollte dem Zuhörer das kleine Werk nur einen einzigen Euro wert sein, so kann man für jede Organisation schon einiges zusammen bekommen.

Wenn das Projekt gefällt, der erzählt es bitte weiter.Möglichkeiten gibt es viele, wie z.B. über Twitter mit dem Hashtag #APC10,#oder werdet Fan auf Facebook und teilt die Infos mit Euren Freunden. Wer bloggt oder auch so im Besitz einer Webpräsenz ist, kann mit dem Banner auf den AdventsPocast verlinken.Den Banner kann man hier downloaden

 Also auf geht`s!

Wir freuen uns auf den Advent!!

Herzlichen Dank für dieses Projekt  !

Freigegeben in Aktuelles
Montag, 07. September 2009 12:21

"Nichts ist unmöglich..."

Dieser Slogan galt dieses mal am Freiwilligentag sowohl für die Teams von Toyota und Toyota Kreditbank als auch für den Verein Kölner Selbsthilfe.

Da der Toyota-Partner für den Freiwilligentag kurzfristig ausgefallen war, entschieden wir uns spontan(1-Stunde-Bedenkzeit) einzuspringen, innerhalb von 2 Tagen ein Arbeitskonzept für 20 MitarbeiterInnen der beiden Firmen zu erstellen und die Verpflegung zu gewährleisten.  

Am Ende des Tages staunten wir nicht schlecht: ein wunderschönes Kräuterbeet war angelegt, das Haus und der Schuppen gestrichen, der Abenteuerspielplatz um ca. 500 vergrößert unsere „Ruine“ entrümpelt, Beete umgegraben und bepflanzt.

 

 

Herzlichen Dank an alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der beiden Firmen für diesen tollen Einsatz.

 

 

siehe auch hier

 

 

Freigegeben in Aktuelles
Dienstag, 09. September 2008 10:50

Freiwilligentag oder "Nichts ist unmöglich"

 Der Freiwilligentag war ein voller Erfolg

Was uns unmöglich erschien, wurde realisiert.

 

   Vorher                                                                          Nachher

 vorher

 nacher

 

 

 

 

 

 

22 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Firmen Toyota und Toyota Kreditbank kämpften 8 Stunden in unermüdlichem Einsatz gegen Brombeerhecken, Gestrüpp und Wurzelwerk. Sie ließen sich auch durch den am Nachmittag einsetzenden Regen nicht entmutigen. Sechs Container -vollbeladen mit Grünschnitt- verließen unser Grundstück.

Am Ende des Tages war es geschafft. Das 1000qm große Gelände war vom Dschungel befreit und steht nun Kindern und Jugendlichen zum Aufbau eines Abenteuerspielplatzes zur Verfügung.

Im Namen der Kinder, der MitarbeiterInnen und des Vorstandes danken wir allen, die dies durch ihren engagierten Einsatz möglich gemacht haben.

 

 

Freigegeben in Aktuelles
Freitag, 15. August 2008 19:12

Benefiz

Freigegeben in Aktuelles

Am Donnerstag, den 25. Oktober erhob sich der Vorhang vor dem ersten Plakat der Kampagne „Bevor der Letzte das Licht ausmacht“. Mit Fackeln und Knicklichtern waren etwa 50 Kinder und Erwachsene zum Böcking-Park gezogen, wo die Schauspielerin und Autorin Renan Demirkan die Kampagne als Patin eröffnete.

Auf 24 Plakaten blicken bis zum 15. Dezember vier Kindergesichter in verschiedenen Stadtvierteln auf die Kölner hinab. Die Kampagne will auf die Situation von Kindern und Jugendlichen aufmerksam machen. Etwa 30.000 Kölner Kinder leben in Hartz-IV-Familien und etwa 6.000 Kölner unter 25 Jahren haben keine Arbeit.

Die Kölner Selbsthilfe und der Don Bosco Club Köln wollen in Zusammenarbeit mit dem Künstler Lars Käker Menschen dazu bewegen, sich ehrenamtlich in den Jugend-Einrichtungen zu engagieren oder Geld zu spenden. Der Slogan „Bevor der/die Letzte das Licht ausmacht“ entstand aus Wut über Mittel-Kürzungen in der Jugendarbeit. Im Gespräch fiel der Satz „Wenn wir nicht selbst was unternehmen, dann geht bei uns irgendwann das Licht aus.“

http://www.lichtjetzt.de

Freigegeben in Aktuelles
Montag, 04. August 2008 00:01

Bevor der/die Letzte das Licht ausmacht

Am 15. September wurden die Ölportraits, die Lars Käker von vier Kindern aus dem Don-Bosco-Club und der Kölner Selbsthilfe gemalt hat,im Rahmen einer kleinen Feier der Öffentlichkeit vorgestellt.
Es war ein gelungenes Fest, bei dem die vier „Modelle“ anwesend waren und das von Guido Meißner mit einem Didgeridoo Konzert bereichert wurde.


Die Portraits werden bald auf Plakatwänden im Stadtgebiet zu sehen sein und auf eine Internetseite verweisen, unter der interessierte BürgerInnen sich näher informieren können.
Die Plakataktion wird vom Don Bosco Club und der Kölner Selbsthilfe e.V. in enger Zusammenarbeit durchgeführt, um die spürbaren Auswirkungen der gekürzten öffentlichen Mittel aufzufangen.

      
Die Aktion dient der Anregeung des Bewusstseins der MitbürgerInnen Kölns, sich aktiv für das Gelingen eines gut funktionierenden Sozialsystems einzusetzen.
Das Projekt steht unter der Schirmherrschaft des Oberbürgermeistes Schramma, wird von der Aktion Mensch gefördert und der Kölner Freiwilligenagentur unterstützt.

Freigegeben in Aktuelles